TCF TEAM CUP

Die anderen haben ihre Punktspiele, wir den TCF-Team Cup (gibt es eigentlich einen Siegerpokal?). In zwei Gruppen geht es bis Anfang August an den Wochenenden darum, sich mit anderen Mannschaften des Clubs zu messen. Und ein wenig auch darum, miteinander Spaß zu haben.
Die ersten beiden Vergleiche haben bereits stattgefunden. 40 II der Herren musste gegen ein Allstar-Team aus 30 I, 30 II und 40 I ran. Das Ergebnis war ziemlich klar: Klatsche für 40 II, die 1 : 8 verloren. Danny und Sven Scheer holten gegen ihre Gegner, Julian und Timo, immerhin einen Satz. Am Ende setzten sich aber doch die leicht favorisierten Spieler im Champions- Tiebreak durch. Bei allen drei Doppeln war für 40 II auch nichts zu holen. Den einzigen Ehrenpunkt für das Loser-Team konnte Felix gegen Nenad verbuchen. Dafür brauchte er zwar auch drei Sätze, aber egal.

Viel spannender war die Begegnung zwischen den Fünfzigern der Herren und der ersten Damenmannschaft. Normalerweise müssen die zum Großteil vergleichsweise betagten Damen gegen lauter 17-Jährige ran, jetzt ging es mal gegen rüstige Senioren. Es war knapp und eng, aber das ist im Tennis oft so: Die Damen hatten am Ende mit 5:4 die Nase vorne. Maria ließ Nils Sternberg einen Satz lang mitspielen, machte dann aber im zweiten kurzen Prozess. Lisa erledigte Sven Swora in zwei Sätzen und Präsident Andi konnte gegen Julia gerade Mal insgesamt drei Spiele verbuchen (es geht das Gerücht herum, Julia müsse sich jetzt einen neuen Tennisverein suchen :). Die ersten beiden Doppel waren ziemlich umkämpft, aber am Ende ließen die Damen keine Gnade walten und holten sich die beiden Siege.